Fördermittel

Etwas für die Umwelt tun und dabei gleichzeitig noch Geld sparen? Die Fördermittel der Bundesregierung für die Umstellung auf regenerative Energien machen dies möglich.

 

Nützliche Informationen und Tipps rund um die Fördermöglichkeiten finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

 

Regenerative Energien

 

Photovoltaik:

 

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verfolgt den Zweck im Interesse des Klima-, Natur- und Umweltschutzes eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung zu ermöglichen und die volkswirtschaftlichen Kosten der Energieversorgung, auch durch die Einbeziehung langfristiger externer Effekte, zu verringern. Diese Förderung macht den Einstieg in die Photovoltaik daher so reizvoll, denn mit diesen Einnahmen können Sie rechnen!

 

 

 

 

 

Solarthermie | Biomasse | Wärmepumpen | Mini-KWK:

 

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen des Marktanreizprogramms des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

 

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA):     www.bafa.de

Bauen, Sanieren, Wohnen, Energie sparen

 

KfW-Fördermittel:

 

Die KfW-Bankengruppe bietet zahlreiche Fördermittel (in der Regel zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse) für die unterschiedlichsten Neubau- und Sanierungsvorhaben. Fördermittel werden beispielsweise gewährt für energieeffizientes Bauen, energieeffizientes Sanieren oder für erneuerbare Energien.

 

  • Förderprogramme der KfW-Bankengruppe:     www.kfw.de 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Bußmann Sassenberg